Verfahrensrecht

auch formelles Recht genannt sind Rechtsnormen zur Regelung der Form, in der ein Gerichtsverfahren oder ein aussergerichtliches Verfahren abläuft. Das Recht des gerichtlichen Verfahrens (Prozeßrecht) ist in den verschiedenen Prozeßordnungen geregelt (z.B. StPO, ZPO, VwGO), das des Verwaltungsverfahrens  in den Verwaltungsverfahrensgesetzen von Bund und Ländern.

Das  steht im Gegensatz zum materiellen Recht.

 

Dieses setzt zwingend voraus , das die Gesetze selber einen Geltungsbereich definieren.  Ansonsten sind Sie rechtsunwirksam.